Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Abschlussveranstaltung des Stipendienjahres 2015/2016

Stephan Schneider (l.) Senior Manager Business Development Vodafone und Prof. Dr. Horst Peters, Vizepräsident der HSD, begrüßten die zahlreichen Teilnehmer.

Foto: HSD

​Mehr als ein reines Stipendium: Die ideelle Förderung


Gelungene Abschlussveranstaltung für die Deutschlandstipendiaten 2015/2016


Auf einen gelungenen Abend konnten jetzt zahlreiche Deutschlandstipendiaten der HSD zurückblicken: Zum Abschluss des Stipendienjahres 2015/2016 lud die Hochschule ihre Stipendiengeberinnen und -geber zusammen mit ihren Stipendiaten innerhalb der ideellen Förderung zu einem Besuch bei der Vodafone GmbH ein. Stephan Schneider, Senior Manager Business Development, führte zunächst mit seinem Vortrag zum Thema „Digitale Transformation – Chance und Herausforderung zugleich“ in das Unternehmen ein und anschließend durch die Innovationsausstellung des Unternehmens, bevor es anschließend in der SkyLounge, 18. Etage des Vodafone Towers, ein gemeinsames Get-together gab.


„Der Austausch zwischen den Förderern und Studierenden ist uns sehr wichtig, denn neben der finanziellen Unterstützung ist die ideelle Förderung durch den gemeinsamen Besuch von Vorträgen, Ausstellungen und Unternehmensbesuchen essenzieller Teil des ganzheitlichen Förderkonzeptes. So können sich beide Seiten kennen lernen und vielleicht auch in Hinblick auf die weiteren Lebenswege gegenseitig bereichern“, freute sich Prof. Dr. Horst Peters, Vizepräsident für Alumni-Management und wissenschaftliche Weiterbildung, über die durchweg positive Resonanz.


Hintergrund und positive Entwicklung an der HSD: Das im Wintersemester 2009/2010 erfolgreich in Nordrhein-Westfalen eingeführte Stipendienkonzept, durch das engagierte Studierende monatlich mit 300 Euro gefördert werden, wurde 2011 mit der Einführung des Deutschland-Stipendiums auch vom Bund übernommen. Die eine Hälfte des Betrages steuern dabei das Land bzw. der Bund bei, die andere Hälfte wird durch externe private Förderer, Unternehmen oder Institutionen finanziert. Waren es zum Wintersemester 2011/2012 noch 50 Deutschlandstipendien, so konnte die Hochschule die Stipendienzahl seit dem Wintersemester 2013/2014 auf nun mehr über 100 Stipendien konstant steigern. Rund 40 zahlreiche Förderer und Freunde der HSD in und um Düsseldorf fördern damit engagierte und motivierte Studierende der Hochschule.