Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen


​Glänzen beim Assessmentcenter

Wohl jedes große Unternehmen veranstaltet Assessmentcenter, um den Firmennachwuchs zu rekrutieren. Den Begriff, kennen wohl die meisten, aber was genau dort passiert und wie man es schafft ein Assessmentcenter zu meistern, das wissen nicht viele.

Die Ideelle Förderung im Rahmen des Deutschlandstipendiums an der HSD bietet eine Vielzahl an Vorträgen, Besuchen, Führungen und eben auch Workshops. Dieses Mal passend zum Thema ein „Assessmentcenter Training“.

Selbstpräsentationen und Gruppendiskussionen bilden dabei nur die Spitze einer Vielzahl von Instrumenten der Auswertung. Die „Postkorbübung“, Rollenspiele und Stressinterview ergänzen das Portfolio eines Assessmentcenters.

All diese Situationen lernten die Studierenden zu bewältigen und vielmehr zu meistern. Durch sicheres und überzeugendes Auftreten, Priorisierung von Aufgaben oder Vermittlung bei Streiterein konnten die Teilnehmer die Ihnen gestellten Aufgaben lösen. Anschließende Auswertungsgespräche, inklusive von Videoanalysen halfen, die eigenen Schwächen zu erkennen und zu auszumerzen.

Am Ende des Workshops waren die Studierenden gerüstet für das nächste Assessmentcenter, welches bei einigen in nicht allzu ferner Zukunft liegen mag.