Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Das zakk in Düsseldorf - ein Hotspot für alle, die auf der suche nach Kultur sind

Auf Zakk: StipendiatInnen beim Poetry Slam

Schauspielen sehen aber nicht ins Theater gehen wollen?

Das gibt es, es heißt Poetry Slam und ist gerade bei jüngeren Generationen sehr beliebt. Das dachten sich auch die Stipendiaten des Deutschlandstipendiums an der Fachhochschule Düsseldorf. Diese hatten die Möglichkeit (am 21.09.2014) beim Poetry Slam  im Zakk in Düsseldorf dabei zu sein, und viele von ihnen Namen die Chance auch war.

Egal ob Profi oder Amateur, jung oder alt, ehrlich oder ironisch, jeder ‚Slammer‘ hat seinen eigenen Stil und somit auch einen eigenen Charme, also etwas was ihn ausmacht, einzigartig macht. So ist auch für jeden Zuhörer etwas dabei. Dies spiegelten auch die durchweg Begeisterten Studierenden an der FH D. Es blieb kein Auge trocken, aber auch keine Seele berührt.

Trotzdem war irgendwann Schluss und die StipendiatInnen gingen hinaus in die Nacht, manche nachdenklich, manche bedacht, manche glücklich, aber mit Sicherheit alle begeistert und angetan.