Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Besichtigung des Düsseldorfer Stadtmuseums

Stipendiatinnen und Stipendiaten des Deutschlandstipendiums und Prof. Dr. Horst Peters vor dem Düsseldorfer Stadtmuseum

Kultur pur – Stipendiaten im Stadtmuseum

Traditionen gibt es in Düsseldorf viele. Die, zu einer dieser, zugehörige Ausstellung sahen sich die Stipendiatinnen und Stipendiaten, des Deutschlandstipendiums, an der Hochschule Düsseldorf, im Düsseldorfer Stadtmuseum an. „Soziale Stadt – 700 Jahre St. Sebastianus Schützenverein Düsseldorf 1316 e.V.“

Mit mehr als 200 Exponaten aus fünf Jahrhunderten,  von Urkunden aus dem 15ten Jahrhundert, bis hin zu Fotos aus Instagram, war wohl alles dabei, was man sich vorstellen kann. Schwerpunkt der Ausstellung ist dabei die Erforschung der Vereinsgründung in Zusammenhang mit der Stadterhebung.

Zentrum bilden der heilige Sebastian und die Urkunden der Statuen aus dem Jahre 1435, die zusammen für die soziale Stadt stehen. Grundsätze sind Toleranz, Gleichberechtigung, Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft.

Eines hatten am Ende alle gemein, sie waren von den gesammelten Eindrücken überwältigt. Danach ging es in die Traditions-Brauerei Schumacher in der Bolkerstraße, wo sich nicht nur über die Impressionen der Ausstellung ausgetauscht wurde, sondern der Abend auch entspannt ausklang.