Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

​Campus IT überzeugt Gutachterkommission mit innovativem Konzept

 

Im Jahr 2015 bezieht die Hochschule Düsseldorf den neuen Campus in Derendorf auf dem Gelände der alten Schlösser-Brauerei. Damit sind auch die Erwartungen an die Campus IT der Hochschule sehr hoch: Mit neuen Konzepten soll in Derendorf eine moderne Informations- und Kommunikations-Landschaft aufgebaut werden, die die Bedarfe der Studierenden und Beschäftigten abbildet und richtungsweisend für Hochschul-IT ist.

Um die neuen und erweiterten Aufgaben realisieren zu können, hat die Hochschule Düsseldorf Fördergelder beim Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung beantragt und ein neues IT-Konzept zur Begutachtung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft vorgelegt. Die Gutachterkommission hat diesen Antrag gewürdigt und bescheinigt die Qualität des Konzeptes sowie die innovativen Elemente, die es der Fachhochschule Düsseldorf ermöglichen, am neuen Campus einen modernen und sicheren Betrieb des Campusnetzes anzubieten.

Die anvisierte Fördersumme von 4 Millionen Euro soll in das neue Campusnetz investiert werden. Dabei stehen der flächendeckende Zugang zum WLAN der Hochschule – auch für Angehöriger anderer Universitäten – sowie die Netzwerksicherheit im Fokus. Auch den Bereich der Telefonie gestaltet die Hochschule neu: An jedem Arbeitsplatz wird Videotelefonie, Chat und Konferenzschaltung möglich sein – alle Studierenden der Hochschule erhalten die Möglichkeit, über die neue Telefonanlage kostenlos mit Professor/innen und Beschäftigten zu kommunizieren.

„Durch die Landesförderung wird es der Fachhochschule Düsseldorf mit Bezug des neuen Campus möglich sein, einen Quantensprung in der IT-Ausstattung vorzunehmen. Unsere Studierenden und Beschäftigten erwartet eine hochmoderne Informations- und Kommunikationslandschaft, die im Hochschulumfeld ihresgleichen sucht“, freut sich der CIO der Hochschule, Henning Mohren.