Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Format


Das Hochformat ist dem Querformat vorzuziehen, da es die spannungsreichere ​Proportion aufweist.


Raster


Jedes Layout wird mittels eines Rasters gegliedert, dies bietet Ordnung wie Flexibilität. Das​ Basisraster dieses Corporate Designs ist ein vierspaltiges Raster. Dieses dient zur Platzierung des Logos und bietet in den Marginalspalten Platz für eine Menge kleinen Text, der pro Spalte in Sinnabschnitten platziert werden kann.


Wäscheleinen-Prinzip


Das Layout/die Spalten werden von oben befüllt, ganz nach dem Wäscheleinen-
Prinzip. Darunter bleibt Platz für eine groß inszenierte Headline oder ein Bild.


Volle Breite


Der Textblock mit der Headline kann ausgehend von der längsten Zeile auf die gesamte Breite des Satzspiegels skaliert werden.


Aufbau


Von oben nach unten, von klein nach groß.
· Beischrift / Marginaltext
· Marken
· Headline
· Bild


Linksbündigkeit


In den Spalten wird alles linksbündig ausgerichtet. Zwischentitel, Bilder und Bildunterschriften können zentriert dagegengestellt werden. Asymmetrie ist ein geeignetes Gestaltungsprinzip. Es ist kein Blocksatz oder rechtsbündiger Satz vorgesehen. Einheitliche Schriftgrößen Pro Blatt sollte die HSD Sans max. in drei verschiedenen Schriftgrößen verwendet werden.


Bild


Bilder passen sich ebenfalls dem Raster an. Sie können entweder unter den Text „gehängt“ werden. Oder als Gegenspieler von unten ausgehend ins Format ragen. Text und Bild dürfen ganz oder teilweise überlappen. Es ist darauf zu achten, dass das Bild ruhig genug ist, um die Schrift wirken zu lassen.


Ausnahmen bestätigen die Regel


Die hier genannten Empfehlungen können gerne auf die Probe gestellt werden. Im Grunde treten diese Prinzipien in allen für dieses Manual entworfenen Medien auf, ganz konkret finden sie sogar in den Aushängen Anwendung.​