Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

​​​​​​​​Infografiken

Es ist eine klare und eindeutige Darstellungsform zu wählen, Kreis- und Balken-/Stabdiagramme bieten sich gut an. Es ist auf eine „luftige“ Gestaltung zu achten. Die Grafik darf Raum einnehmen und die Beschriftung muss nicht allzu dicht daran sitzen. Eine Legende muss zwingend angeboten werden.

Werden Die Diagramme in MS PowerPoint angelegt ist auf folgendes zu achten: Auf Schatten und 3D-Effekte ist zu verzichten. Die unterschiedlichen Bereiche werden mittels einer Farbfläche und einer Schraffur kenntlich gemacht. Hier kann auf die Schraffuren von PowerPoint zurückgegriffen werden.

 

Infografik-Farbpalette

Da die Corporate Design-Farben den Fachbereichsgruppen, bzw. die Abstufungen den Fachbereichen zugewiesen sind, können die Farben nicht inhaltlich anders belegt werden, außerdem würden sie der Komplexität von Infografiken nicht Rechnung tragen können. Daher wurde das System der Leitfarben durch Abstufungen nach hell und dunkel erweitert. Es gibt keine zwingende inhaltliche Zuweisung, aus der Palette darf sich ausschließlich für Infografiken frei bedient werden.​




​​