Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Arbeitsorganisation und -umfeld

Die Arbeitsorganisation umfasst alle formellen und informellen Regelungen zur Aufteilung und Gliederung der Arbeit sowie der Zuständigkeiten. Sie ist der Rahmen, in dem Arbeit von Beschäftigten erledigt wird. Zu den formellen Regelungen, in denen Arbeit organisiert ist fallen damit auch unterschiedliche Arbeits(zeit)modelle und die Arbeit in Projekt- und Arbeitsgruppen.


Die Hochschule Düsseldorf ist bestrebt die Gesundheit und Motivation der Beschäftigten und Studierenden durch gute Arbeits- und Studienbedingungen nachhaltig zu fördern.
Eine gute und gesunde Arbeitsorganisation zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass Beschäftigte ihre Arbeit als kohärent verspüren. Darunter ist ein Gefühl von Stimmigkeit zu verstehen, dass sich in der Arbeitsorganisation darin äußert, dass Menschen

  • nachvollziehen können, worin der Sinn ihrer Tätigkeit und der eigene Anteil am großen Ganzen liegt.(Sinnhaftigkeit)
  • darauf vertrauen können (wenn auch nur minimale) Handlungsspielräume nutzen zu können und nach Lösungen suchen dürfen. (Beeinflussbarkeit)
  • begreifen können, welche Ursachen zu Entscheidungen bzw. welche Ereignisse zur aktuellen Situation geführt haben. (Verstehbarkeit)

Arbeit sinnhaft, beeinflussbar und verstehbar zu gestalten ist Hauptaufgabe der Hochschule und ihrer Führungskräfte. Um dies zu gewährleisten, wollen wir Entscheidungen und Prozesse transparent und nachvollziehbar kommunizieren.
Zur Gestaltung eines guten und gesunden Arbeitsumfeld es bieten wir Führungskräften, Mitarbeitenden und Arbeitsteams bedarfsgerechte Unterstützungsangebote in Form von Team-Tagen, Team-Coachings, Führungskräfte-Coachings oder Mediationen.


Mögliche Anlässe dafür können beispielsweise sein:

  • Neue Aufgaben oder Arbeitsstrukturen stehen an und sollen umgesetzt werden.
  • Es ist eine Standort- und Zielbestimmung für die weitere Zusammenarbeit zu leisten.
  • Gemeinsame Arbeitsvorhaben oder Anträge sollen entwickelt werden.
  • Die Kommunikation und Zusammenarbeit in der Gruppe soll verbessert werden.

 
Folgende Fragen können beispielhaft erörtert werden:

  • Wie spielt das Team zusammen?
  • Welche Strategien führen zu effizientem Arbeiten im Team?
  • Wie wird eine hohe Identifikation mit dem Team erreicht?
  • Wie geht man mit Störungen im Team um?

 
Darüber hinaus beraten wir Führungskräfte und Beschäftigte in herausgehobenen Funktionen gerne, welche Coaching-Variante für ihre eigene Situation am besten geeignet ist und vermitteln ein Matching zu einem geeigneten Coach.
 
Dabei garantieren wir absolute Vertraulichkeit in Bezug auf Anliegen und Wahrnehmung von Coachings. Für weitere Informationen stehen Ihnen Ansprechpartnerinnen im Team Personalentwicklung und –gewinnung gerne zur Verfügung.