Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Vereinbarkeit von Studium bzw. Beruf und Familie

Das Familienbüro

Als hochschuleigene Einrichtung macht das Familienbüro Angebote, die die besondere Situation von Beschäftigten mit Kindern, Studierenden mit Kind und pflegenden Angehörigen berücksichtigen. Dazu gehört z.B. die Notfall- oder Ferienbetreuung für Kinder von Beschäftigten. Hier kommen Sie zum Internetauftritt des Familienbüros​. Die Vereinbarkeit von Familie, Privatleben und Beruf hat an der Hochschule Düsseldorf einen besonders hohen Stellenwert und wird u.a. durch folgende Angebote und Einrichtungen gefördert: 


Flexible Arbeitszeiten

Gleitende Arbeitszeiten von 6 Uhr früh bis 20 Uhr abends ermöglichen es den Beschäftigten in Verwaltung und Technik, die familiären und beruflichen Verpflichtungen miteinander in Einklang zu bringen. Weitere familien- freundliche Maßnahmen sind u.a. die bezahlte Freistellung von maximal zehn Tagen pro Jahr, wenn ein Kind erkrankt ist. Eine Freistellung oder Teilzeitvereinbarung kommt auch dann in Betracht, wenn ein Angehöriger pflegebedürftig wird.


Dienstvereinbarung Telearbeit

Insbesondere zur Unterstützung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bietet die Hochschule Düsseldorf ihren Beschäftigten die Möglichkeit der alternierenden Telearbeit. Dabei wechseln die Beschäftigten im festen Rhythmus zwischen dem Arbeitsplatz an der Hochschule und Zuhause.

Zusätzlich kann für eine kurze, spontane Arbeit zu Hause auch Homeoffice als Möglichkeit genutzt werden. Die Dienstvereinbarung der Hochschule zur Telearbeit/Homeoffice finden Sie hier.


Teilzeitbeschäftigungen

An der H​ochschule Düsseldorf sind Stellenbesetzungen in Teilzeit prinzipiell möglich.​