Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Korruption beginnt vielfach als schleichender Prozess. Deshalb ist es wichtig, die Risiken zu kennen, und für das Thema sensibilisiert zu sein.


Daher hat das Präsidium entsprechende Richtlinien für die Hochschule Düsseldorf erstellt. Hochschulinterne Regelungen und weiter gehende Informationen finden Sie im ​Intranet der Hochschule.

 

Gesetze und Verwaltungsvorschriften

Korruptionsbekämpfungsgesetz

Runderlass des Ministeriums für Inneres und Kommunales NRW „Verhütung und Bekämpfung von Korruption in der öffentlichen Verwaltung“ – IR 12.02.02 – vom 20.08.2014

Veröffentlichungspflicht nach § 16 Korruptionsbekämpfungsgesetz Nordrhein-Westfalen

Aus dem Gesetz zur Verbesserung der Korruptionsbekämpfung und zur Errichtung und Führung eines Vergaberegisters in Nordrhein-Westfalen (KorruptionsbG NW) ergibt sich nach § 16 KorruptionsbG NW für die Mitglieder der Organe von Hochschulen die Verpflichtung, einmal im Jahr Auskunft zu geben über

1. den ausgeübten Beruf und Beraterverträge,
2. die Mitgliedschaften in Aufsichtsräten und anderen Kontrollgremien im Sinne des
§ 125 Abs. 1 Satz 5 des Aktiengesetzes,
3. die Mitgliedschaft in Organen von verselbstständigten Aufgabenbereichen in öffentlich-rechtlicher oder privatrechtlicher Form der in § 1 Abs. 1 und Abs. 2 des Landesorganisationsgesetzes genannten Behörden und Einrichtungen,
4. die Mitgliedschaft in Organen sonstiger privatrechtlicher Unternehmen,
5. die Funktionen in Vereinen oder vergleichbaren Gremien.

Diese Angaben sind jährlich in geeigneter Form zu veröffentlichen.
Die Organe der Hochschule Düsseldorf haben beschlossen, die Auskünfte gemeinsam auf der Website der Hochschule Düsseldorf zu veröffentlichen.
Die Angaben in der Tabelle beruhen auf den Erklärungen der betroffenen Organmitglieder. Diese übernehmen die Gewähr für die Richtigkeit der Angaben sowie für die Aktualisierung bei Veränderungen.


Angaben der Organmitglieder nach § 16 KorruptionsbG NW

+

 

​Kontakt

Martina von Loeper

Münsterstraße 156
Gebäude 2 (2. Etage), Raum 02.2.014
40476 Düsseldorf

Tel. +49 211 4351-8313

korruptionsprävention@hs-duesseldorf.de


 

Carola Ecklebe

Münsterstraße 156
Gebäude 2 (3. Etage), Raum 02.2.013
40476 Düsseldorf

Tel. +49 211 4351-8312

innenrevision@hs-duesseldorf.de