Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Weg zur familiengerechten Hochschule

Die Hochschule hat im Februar 2011 mit der Auditierung zur familiengerechten Hochschule begonnen. Innerhalb dieses Prozesses wurden zwei Workshops mit Teilnehmern aus allen Bereichen der Hochschule durchgeführt, in denen eine Zielvereinbarung ausgearbeitet wurde, die feststellt, welche Ziele die Hochschule im Zuge der Auditierung erreichen will. Diese Zielvereinbarung wurde unterschrieben von der Präsidentin an die berufundfamilie Service GmbH übergeben.

 

Die Hochschule strebt das Zertifikat an

In einer Kick-off-Veranstaltung mit Vertreterinnen und Vertretern der Hochschule unterzeichnete die Präsidentin, Prof. Dr. Brigitte Grass, mit der berufundfamilie Service GmbH einen Vertrag, um die FH D (jetzt HSD) auditieren zu lassen.

Das Audit „Familiengerechte Hochschule“ ist ein strategisches Managementinstrument, das sich dem Ziel widmet, eine Balance zwischen den betrieblichen Interessen der Hochschule und den familiären Interessen ihrer Beschäftigten und Studierenden herzustellen.

In diesem Audit wird innerhalb von maximal sechs Monaten neben der Bestandsaufnahme der familiengerechten Maßnahmen an der Hochschule ein Strategie- und Auditierungsworkshop durchgeführt. Ziel ist es, Maßnahmen für den bedarfsgerechten Ausbau der Familiengerechtigkeit in Bezug auf zum Beispiel Arbeitszeitregelungen, Information und Kommunikation, Personalentwicklung und Service für Familien zu vereinbaren.

Leisten diese Zielvorstellungen den Anforderungen des Audits Genüge, erlangt die Hochschule das Zertifikat. Nach drei Jahren wird die Hochschule dann auf die Umsetzung der Zielvorstellungen hin reauditiert und das Zertifikat erneuert.

 

Das Audit

Am 25.08.2011 bescheinigte berufundfamilie der Hochschule die erfolgreiche Durchführung des audit familiengerechte hochschule.

Im Rahmen der Auditierung wurden der Bestand der Angebote zur Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie begutachtet und weiterführende Ziele familiengerechter Studienbedingungen sowie einer familienbewussten Personalpolitik definiert. Die daraus resultierenden Maßnahmen wurden innerhalb von drei Jahren umgesetzt.

 

Reauditierung

An anderer Stelle finden Sie: