Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

​​Befragung des Prüfungsjahrgangs 2016​​

Bei der Befragung der Absolventinnen und Absolventen des Prüfungsjahrgangs 2016, die ihre Studienabschlüsse im Wintersemester 2015/16 und Sommersemester 2016 erworben haben, kooperiert die Hochschule Düsseldorf im Rahmen des bundesweiten Projekts Studienbedingungen und Berufserfolg mit etwa 60 weiteren deutschen Hochschulen. Dieses wissenschaftliche Forschungsprojekt wird durch das Institut für angewandte Statistik (ISTAT) in Kassel koordiniert und zusammen mit dem Dezernat Strategie und Innovation der Hochschule Düsseldorf durchgeführt.

Um den Studierenden die bestmöglichen Zukunftsperspektiven zu eröffnen, steht die Qualität der angebotenen Studiengänge immer wieder auf dem Prüfstand. Die Erfahrungen, Meinungen und Erfolge der Absolventinnen und Absolventen sind eine der wichtigsten Grundlagen für diese Qualitätsentwicklung.
Bedingt durch die Anforderungen von Akkreditierungsagenturen sind die Fachbereiche darauf angewiesen, einen Nachweis über die Berufsfähigkeit ihrer Absolventinnen und Absolventen und die Qualität des Studienangebots zu erbringen. Die Evaluation des Studienerfolgs soll dabei explizit durch die Befragung von Absolventinnen und Absolventen erfolgen.

​Befragungen von Absolventinnen und Absolventen können Antworten darauf geben,

  • wie Absolventinnen und Absolventen ihr Studium rückblickend beurteilen,

  • in welchen Berufs- und Tätigkeitsfeldern sie arbeiten,

  • ob die berufliche Tätigkeit einen Bezug zu ihrem Studium hat und

  • ​inwiefern die weiteren Karrierewege auf den im Studium erworbenen Kompetenzen aufbauen.


 

Zum Online-Fragebogen [www] >>

Datenschutzhinweise & FAQ

  1. Warum darf die Hochschule meine Adressdaten für die Befragung verwenden?

  2. Wozu dient der Zugangscode?

  3. Was geschieht bei der Onlinebefragung?

  4. Was passiert mit meinen Antworten?

  5. Welche Browser werden unterstützt?

  6. Wann werden meine Angaben gespeichert?

  7. Kann ich meine Antworten korrigieren?

  8. Kann die Befragung zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden?

  9. Warum werde ich mehrmals angeschrieben?

10. Was ist das ISTAT in Kassel?

11. Was passiert nach der Befragung?

12. Wie und wo werden die Daten ausgewertet und veröffentlicht?

13. An wen kann ich mich wenden, wenn ich weitere Fragen habe?



1. Warum darf die Hochschule meine Adressdaten für die Befragung verwenden?

Adressdaten dürfen nur dann innerhalb der Hochschule übermittelt und verwendet werden, wenn diese der Erfüllung wissenschaftlicher Aufgaben und/oder der Erfüllung der Aufgaben der Hochschule dienen. Beide Bedingungen sind im Rahmen dieser Absolventenstudie erfüllt:

A) Die Befragung der Absolventinnen und Absolventen an der Hochschule Düsseldorf ist Teil eines bundesweiten Projektes von derzeit etwa 60 Hochschulen, das vom Institut für angewandte Statistik (ISTAT) in Kassel koordiniert wird. Dabei erstellt das ISTAT im Rahmen des bundesweiten Kooperationsprojektes "Studienbedingungen und Berufserfolg" (KOAB) einen hochschulübergreifenden und anonymisierten Gesamtdatensatz, der die Angaben aller Absolventinnen und Absolventen der am Projekt beteiligten Hochschulen enthält. Dieser Datensatz wird vom ISTAT ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken im Rahmen der Hochschul- sowie Absolventinnen- und Absolventen-Forschung ausgewertet.

B) Die Ergebnisse der Studie werden zum Zweck der Qualitätssicherung von Lehre und Studium innerhalb der Hochschule Düsseldorf verwendet.

Die gespeicherten Adressdaten werden von der Hochschule Düsseldorf für keinen anderen Zweck als für die Einladung und Erinnerung zur Teilnahme an der Befragung verwendet und nicht an ISTAT weitergegeben. Die Bearbeitung der Adressdaten erfolgt ausschließlich durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule Düsseldorf. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Rahmen des Projektes Zugang zu den personenbezogenen Daten haben, unterliegen dem geltenden Datenschutzgesetz. In diesem Zusammenhang ist die Weitergabe von Adressdaten an Dritte strengstens untersagt und gilt auch dann noch, wenn die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht mehr an der Hochschule arbeiten.


2. Wozu dient der Zugangscode?

Alle Absolventinnen und Absolventen erhalten einen zufallsgenierten Zugangscode, mit dem der Fragebogen gestartet werden kann. So wird der Fragebogen vor sogenannten "Fremdausfüllern" geschützt. Falls die Befragung unterbrochen wurde, kann sie an der Stelle der letzten Eingabe fortgesetzt werden, da sich die Software über den Zugangscode "merkt“, an welcher Stelle die Befragung unterbrochen wurde. Eine darüber hinaus gehende Verknüpfung von Adress- und Befragungsdaten findet zu keinem Zeitpunkt statt.


3. Was geschieht bei der Onlinebefragung?

Die Teilnahme ist freiwillig. Bei Teilnahmeinteresse melden sich die Absolventinnen und Absolventen mit dem Zugangscode, den sie innerhalb eines postalischen Einladungsschreibens erhalten haben, für die Teilnahme an der anonymisierten Online-Befragung an. Die Antworten der Absolventinnen und Absolventen werden während der Befragungsphase zunächst auf dem Befragungsserver des ISTAT in Kassel gespeichert. Am Ende des Online-Fragebogens werden die Absolventinnen und Absolventen nach Ihrer Bereitschaft zur Teilnahme an der Folgestudie in 3 bis 4 Jahren gefragt. Sofern sie bereit sind, sich an der Wiederholungsbefragung des ISTAT Kassel zu beteiligen, werden Sie um die Eingabe Ihrer Adressdaten gebeten. Diese Adressdaten können dann in eine neue Befragungsmaske und damit in einer von der eigentlichen Befragung getrennten Erhebung eingegeben werden. Die so eingegebenen Adressdaten werden also nicht zusammen mit den Befragungsdaten in einer Datei gespeichert und können nicht miteinander verknüpft werden. Die hier eingegebenen Adressen werden durch das ISTAT ausschließlich zu dem von den Befragten angegeben Zweck (Teilnahme an der Wiederholungsbefragung) genutzt und danach sofort und unwiderruflich gelöscht.


4. Was passiert mit meinen Antworten?

Ihre Antworten werden während der Befragungsphase zunächst auf einem Server des ISTAT Kassel gespeichert. Die Befragungsdaten werden über eine unverschlüsselte Verbindung übermittelt. Ihr Name, Ihre Anschrift und ggf. Ihre E-Mail Adresse sind in dieser Datenbank nicht enthalten.


5. Welche Browser werden unterstützt?

Es werden alle gängigen Browser unterstützt. Vereinzelt kann es bei manchen Browsern zu abweichenden Darstellungen kommen, die sich aber nicht nachhaltig auf das Ausfüllen des Fragebogens auswirken.


6. Wann werden meine Angaben gespeichert?

Erst wenn Sie eine Seite verlassen, indem Sie auf die Buttons "Weiter", "Zurück" oder "Abbrechen" klicken, werden Ihre Angaben gespeichert.


7. Kann ich meine Antworten korrigieren?

Ja. Sie können Ihre Antworten jederzeit korrigieren. In der Datenbank wird nur die letzte Eingabe der jeweiligen Fragen gespeichert.

Bei allen Fragen, bei denen Sie zur Beantwortung ein Kästchen (in der Regel bei Mehrfachnennungen) anklicken müssen, können Sie das gesetzte Häkchen wieder zurücksetzen, indem Sie einfach noch einmal auf das entsprechende Feld klicken. Bei den Fragen, bei denen Sie zur Beantwortung einen Kreis ("Radiobutton") anklicken müssen, werden die gesetzten Radiobuttons wieder zurückgesetzt, wenn Sie auf einen anderen Radiobutton klicken.


8. Kann die Befragung zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden?

Ja. Sie können die Befragung jederzeit unterbrechen. Wenn Sie die Befragung zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen, sind die Angaben die Sie bereits gemacht haben, in dem Formular enthalten. Sie müssen sich in diesem Fall nur mit dem Zugangscode aus Ihrem Einladungsschreiben erneut in die Befragung einloggen.


9. Warum werde ich mehrmals angeschrieben?

Um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, ist eine breite Datengrundlage wichtig. Nur wenn möglichst alle Absolventinnen und Absolventen antworten, kann sich die Hochschule ein umfassendes Bild machen. Aus diesem Grund werden alle Absolventinnen und Absolventen mehrfach von der Hochschule Düsseldorf mit der Bitte angeschrieben, an der Befragung teilzunehmen. Falls Sie im Rahmen der Befragung nicht mehr kontaktiert werden möchten, teilen Sie uns dies bitte mit (per Post, per E-Mail oder telefonisch).


10. Was ist das ISTAT in Kassel?

Das Institut für angewandte Statistik (ISTAT Kassel [WWW] >>) ist eine Ausgründung aus dem Internationalen Zentrum für Hochschulforschung (INCHER) der Universität Kassel und bietet als wissenschafliches (Forschungs-) Institut den Hochschulen vielfältige wissenschafliche Dienstleistungen an.   

Das Kooperationsprojekt Absolventenstudien (KOAB [WWW] >>) ist ein vom ISTAT in Kassel koordiniertes wissenschaftliches Forschungsprojekt, in dessen Rahmen jährlich etwa 150.000 Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen ca. 1,5 Jahre nach Ihrem Studienabschluss zum Studium und zum Berufsweg befragt werden. Informationen zum ISTAT und dem KOAB finden Sie unter beiden oben angegebenen Links. Auch alle ISTAT-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter unterliegen selbstverständlich dem geltenden Datenschutzgesetz.


11. Was passiert nach der Befragung?

​Nach Abschluss der Befragungsphase werden die Befragungsdaten durch das ISTAT so aufbereitet, dass sie von der Hochschule Düsseldorf hochschulintern und vom ISTAT im Rahmen der Hochschul- sowie Absolventinnen- und Absolventen-Forschung statistisch ausgewertet werden können. Alle Auswertungen erfolgen so, dass die Anonymität der Befragten gewährleistet bleibt. Analysen zu Auswertungseinheiten mit weniger als 10 Fällen werden nicht erstellt. Bei Veröffentlichungen seitens des ISTAT sind keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Hochschulen oder Personen möglich.


12. Wie und wo werden die Daten ausgewertet und veröffentlicht?

Alle Auswertungen erfolgen so, dass die Anonymität der Befragten gewährleistet bleibt. Analysen zu Auswertungseinheiten mit weniger als 10 Fällen werden nicht erstellt.

Die Hochschule Düsseldorf erstellt im Rahmen der Qualitätssicherung von Lehre und Studium Auswertungen, die innerhalb der Hochschule veröffentlicht werden. Bei allen getätigten Veröffentlichungen sind keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Personen möglich.

​Das ISTAT erstellt einen hochschulübergreifenden Gesamtdatensatz, der die Angaben aller Absolventinnen und Absolventen der am Projekt beteiligten Hochschulen enthält. Diese anonymisierten Daten werden ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken im Rahmen der Hochschul- sowie Absolventinnen- und Absolventen-Forschung ausgewertet und entsprechende Ergebnisse publiziert. Bei allen Veröffentlichungen des ISTAT sind keinerlei Rückschlüsse auf einzelne Hochschulen oder Personen möglich.


13. An wen kann ich mich wenden, wenn ich weitere Fragen habe?

Sven Jentner, M.A.
Hochschule Düsseldorf
Dezernat Strategie und Innovation
​Team Qualitätsmanagement und Evaluation
Münsterstraße 156/PNP
40476 Düsseldorf

Telefon +49 (0) 211 4351 8012
Telefax +49 (0) 211 4351 18105

sven.jentner@hs-duesseldorf.de

 

nach oben

​Kontakt

Sven Jentner​, M.A.​​

Hochschule Düsseldorf
Dezernat Strategie und Innovation
Team Qualitätsmanagement und Evaluation
Münsterstraße 156/PNP
40476 Düsseldorf

Telefon +49 211 4351 8012
Telefax +49​ 211 18105

sven.jentner@hs-duesseldorf.de


Zum Online-Fragebogen [www] >>