Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Aktuelles

HSD > Personen > Loretta Salvagno > Projekt Fahrräder am Campus Derendorf
HSD / Vizepräsidentin, Mobilität, Nachhaltigkeit, Klimaschutz
01.10.2018

Projekt Fahrräder am Campus Derendorf

​Im Februar 2018 wurde ein Antrag an die Klimaschutzinitiative des Bundes, Schwerpunkt Mobilität gestellt, der nunmehr erfreulicherweise bewilligt wurde.

Der Bund fördert im Rahmen der Klimaschutzinitiative zwei überdachte Fahrradanlagen an der HSD. Der Projektträger Jülich (PtJ) unterstützt mit dieser Initiative Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen.

Dadurch kann die Errichtung von Fahrradparkhäusern auf dem Campus Derendorf in den nächsten zwei Jahren mit über 200.000 € gefördert werden. 

Dank

Der Dank der Vizepräsidentin gilt dem IN-LUST Team, allen voran Frau Stefanie Weis, die den Antrag vorbereitet hat und Herrn Prof. Schuster | FB Architektur, der sich bereit erklärt hat, die bauliche Realisierung zu begleiten.

Dieses Projekt kann nur durch die gemeinsame und interdisziplinäre Arbeit zwischen Verwaltungsbeschäftigten, Beschäftigten des FB A und des Institutes IN-LUST realisiert werden.

Antrag

In der Vorhabenbeschreibung "Klimaschutz und nachhaltige Mobilität" wurde die "Errichtung von Radabstellanlagen" beantragt. Bei der Erläuterung der Vor-Ort-Situation ist näher darauf eingegangen worden, dass aktuell am Campus Derendorf lediglich Fahrradstellplätze zu finden sind, welche weder überdacht noch zugangsgesichert. Sowohl Fahrräder als auch deren Nutzer*innen sind während des Parkens jeder Witterung ausgesetzt. Insbesondere belegen die Ergebnisse der Onlineumfrage des Projektteams "Fahrräder am Campus Derendorf" (Mai 2017), bei der die Mehrheit der Studierenden (52%) und Beschäftigten (65%) für eine zugangsgesicherte Unterbringung von Fahrrädern gestimmt hat, den Bedarf.

Das Vergabeverfahren ist für das 1. Quartal 2019 geplant. Daraus ergibt sich eine mögliche Fertigstellung beider Anlagen bis Herbst 2020. Die erste Anlage soll bereits 2019 fertig gestellt werden.

Maßnahme

Geplant sind zwei baugleiche Radabstellanlagen, die den Beschäftigten und Studierenden der Hochschule Düsseldorf überdachte und zugangsgesicherte Fahrradstellplätze bieten. Durch die Umsetzung der Radabstellanlagen sollen gem. Antrag ca. 210 zusätzliche Fahrradstellplätze errichtet werden.
Der Zugang soll über die Beschäftigten- und Studierendenausweiskarten geregelt werden. Der spätere Nutzungsprozess wird noch konkretisiert.

Klimaschutz 

Ein Fahrradfahrer verursacht etwa 21g CO2 pro Kilometer, das sind im Durchschnitt nur etwa 10% des klimaschädlichen Kohlendioxidausstoßes im Vergleich zum CO2-Ausstoß pro km eines PKWs. Durch den Umstieg vom PKW auf das Fahrrad lässt sich der CO2-Fußabdruck demzufolge deutlich reduzieren.

Was bisher geschah

2018

Die Baumaßnahme für überdachte und abschließbare abschließbare Stellplätze für Fahrräder und E-Bikes wurde bereits am 09.01.2018 im Termin mit der Stadt Düsseldorf zum Thema Außenanlagen angestoßen.

2017

​Dem vorangegangen ist 2017 das Projekt „Fahrräder am Campus Derendorf“ an der HSD. Im Ergebnis besteht ein deutlicher Wunsch nach verbesserten Abstellmöglichkeiten (überdacht, gesichert).

Herr Prof. Dr. Neef hat mit seinem Team, bestehend aus Stephanie Weis, Tobias Pohl und Friederike Waldow (alle IN-LUST), letztes Jahr das Projekt "Fahrräder am Campus Derendorf" abgeschlossen.

Dabei ging es um die Themen:

  • Fahrradstellplätze
  • Leifahrräder
  • Umfrage
  • Weitere Ideen wie Druckluft-Service-Station

Das Team hat sich intensiv mit diesen Themen befasst und mögliche Maßnahmen erarbeitet. Im Mai 2017 fand dazu eine Umfrage unter Beschäftigten und Studierenden der HSD statt.

 

Mehr Informationen zum Projekt "Fahrräder am Campus Derendorf":
Hier geht es zur ​Projektseite von IN-LUST.

​Mehr Informationen zur Förderung:
Website "Nationale Klimaschutzinitiative" des Projekträgers Jülich