Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

​​​​​​​​​​Eröffnung eines Girokontos

​​

Ein Girokonto bei einer Bank oder Sparkasse in Deutschland ist vorteilhaft, um problemlos viele der notwendigen Zahlungen wie beispielsweise Semesterbeitrag, Miete und Krankenversicherung überweisen zu können. Wiederkehrende Beträge können Sie immer per Dauerauftrag automatisch überweisen lassen.
 
Von Vorteil ist auch, dass man in den Städten an zahlreichen Geldautomaten rund um die Uhr und kostenlos Geld abheben kann. Wenn Sie einen Nebenjob haben, benötigen Sie auf jeden Fall ein Girokonto. Generell ist ein Girokonto für Studierende kostenlos.
 
Wir empfehlen Ihnen sich vorab bei dem Kreditinstitut zu erkundigen, welche Unterlagen Sie benötigen, um ein Konto zu eröffnen. ln der Regel werden jedoch folgende Dokumente verlangt:

  • Ihren Personalausweis oder Reisepass 
  • Meldebescheinigung der Stadt Düsseldorf
  • Den Studierendenauswels der Hochschule Düsseldorf.
 
Das Team des International Office bietet Ihnen diesbezüglich auf Wunsch Hilfestellung.
 
Sollten Sie noch kein Girokonto haben und möchten aber eine Überweisung in Auftrag geben, so können Sie mit einem Überweisungsvordruck bei jeder Bank den Betrag in bar einzahlen.
 
Dafür wird dann von der Bank eine Gebühr erhoben, die unterschiedlich hoch ausfallen kann.