Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

​​​​Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) stellt jedes Jahr aus Mitteln des Auswärtigen Amtes Gelder für die Verleihung des DAAD-Preises für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen zur Verfügung. Die Hochschule Düsseldorf hat sich erfolgreich um diese Mittel beworben.

Mit diesem Preis sollen ausländische Studierende ausgezeichnet werden, die sich durch besondere akademische Leistungen und bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement hervorgetan haben.

​Der Förderbetrag für den DAAD-Preis ist auf 1.000 EUR festgesetzt.
Antragsfrist für den DAAD-Preis: 30. Juni 

 

Die/der Kandidat/in sollte sich möglichst im fortgeschrittenen Stadium des Bachelor- (mindestens 2. oder 3. Studienjahr) bzw. Masterstudiums (mindestens 2. Semester) befinden.
DAAD-Stipendiaten, Austauschstudierende und Bildungsinländer sind von der Vergabe ausgeschlossen.


Bitte beachten Sie auch die Hinweise in unserem Informa​tion​sblatt.
Vorschläge für geeignete KandidatInnen können von Lehrenden, von MitarbeiterInnen der Hochschule sowie von KommilitonInnen im International Office eingereicht werden.


Antragsunterlagen:

  • Antragsformular
  • aktueller Lebenslauf
  • Immatrikulationsbescheinigung 
  • aktueller Notenspiegel
  • Gutachten eines Hochschullehrers/einer Hochschullehrerin
  • Nachweis des Engagements

Ansprechpartner:
 
Maria Maar
T +49 (0)211 / 43 51 81 40
maria.maar@hs-duesseldorf.de


Studierenden Support Center
Münsterstraße 156, Gebäude 2 (1.OG)
D-40476 Düsseldorf​

Offene Sprechzeiten:                                                    Di & Do: 9.00 bis 12.00 Uhr
Mi: 13.30 bis 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

 

Bewerbungsformulare zum Download:

Um die Formulare am PC zu bearbeiten, speichern Sie die Dokumente bitte zunächst auf Ihrem PC ab!

Informationsb​latt DAAD Preis
Antragsformular DAAD-Preis
Gutachtenformular zum DAAD-Preis