Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Aktuelles

HSD > Aktuelles > Vodafone sucht die GIGA-Schule
HSD / Wettbewerb, Digitalisierung
12.03.2018

Vodafone sucht die GIGA-Schule

Wo ist die Kreide und wer hat heute Tafeldienst? Sind die Kopien schon verteilt, damit wir mit der Projektarbeit starten können? Und das Klassenbuch ist auch noch nicht da. Ganz alltägliche, „analoge“ Fragen an vielen deutschen Schulen. Doch ist das in einer zunehmend digitalen Gesellschaft noch zeitgemäß? Die Politik hat die Notwendigkeit zum Handeln erkannt und auch Vodafone wird aktiv. In Kooperation mit der Stadt Düsseldorf sucht das Unternehmen ab dem 12. März Düsseldorfs GigaSchule und ruft alle Düsseldorfer Gymnasien und Gesamtschulen auf, sich zu bewerben. Nachhaltige und kreative, digitale und umsetzbare Ideen für die eigene Schule sind gefragt. Als Gewinn winkt ein umfassendes Digital-Paket: Neben ultraschneller Breitbandanbindung, wie beispielsweise Glasfaser, bietet Vodafone der Gewinnerschule neueste Technologien aus dem Internet der Dinge, modernste Ausstattung mit Coding-Hardware und ein entsprechendes Programmier-Kurse Angebot für Lehrer, um die Schüler nachher zu schulen. Schließlich wird ein digitales Training zur Berufsvorbereitung angeboten. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor der Landeshauptstadt Düsseldorf. 
 
Vom 12. März bis 18. Mai 2018 können sich alle Düsseldorfer Gymnasien und Gesamtschulen unter www.gigaschule.de bewerben. Digitales Klassenbuch oder neue Ideen zur Bücherausgabe? Virtuelle Organisation von Projektgruppen? Jede Idee – und scheint sie noch so unrealistisch – ist willkommen. Vodafone unterstützt dann bei einer möglichen Realisierung durch eigene Kontakte und die Suche nach passenden Partnern. Im Frühsommer wird die Gewinnerschule bekannt gegeben und die Breitband-Anbindung sowie die konkrete Ausstattung der Schule kann beginnen.

Neben Prof. Dr. Brigitte Grass, Präsidentin der Hochschule Düsseldorf und Burkhard Hintzsche, Stadtdirektor der Landeshauptstadt Düsseldorf sind Daniel Fiene, Leiter redaktionelle Digitalstrategie bei der Rheinischen Post und Dr. Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland in der Jury vertreten. Bewertet werden vor allem Umsetzbarkeit, Zukunftsfaktor, Nachhaltigkeit und Kreativität. Die Stimmen der Jurymitglieder sind gleichgewichtet mit jeweils 20 Prozent. Doch es gibt noch ein „fünftes Jurymitglied“: Schüler, Lehrer, Eltern und andere Interessierte können unter #GigaSchule und #Schulname über Instagram für ihre Wunschschule stimmen. Diese Zusammensetzung sorgt für eine gerechte und unvoreingenommene Auswertung der Bewerbungen.​