Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Aktuelles

HSD > Aktuelles > Demokratie-Bus auf dem Campus Derendorf
HSD / FORENA
10.05.2017

Demokratie-Bus auf dem Campus Derendorf

Am Donnerstag, den 11. Mai stellt die Landeszentrale für politische Bildung von 12:00h - 14.00h auf dem Campus der Hochschule Düsseldorf den „Demokratie-Bus“ vor, der bis zum Herbst 2017 an bis zu 100 Orten in NRW Halt machen wird.

„Du bist Demokratie. Mach den ersten Schritt!“ - so lautet das Motto der Demokratietour. Studierende und alle Hochschulangehörigen, aber auch Bürgerinnen und Bürger in direkter Nachbarschaft sind herzlich zum Mitmachen und zum Engagement eingeladen. Der Bus ist aktionsorientiert ausgestattet und bietet Boden- und Wandzeitungen, multimediale Spiele und Aktionen an. Die Ausstattung ermöglicht Gesprächsrunden und Diskussionen sowie kleine Kulturvorführungen. Bis zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ist auch der analoge „Wahl-O-Mat" an Bord des Busses. Das Ziel der Demokratietour ist, über die Frage ins Gespräch zu kommen, wie wir miteinander leben wollen.

Es besteht die Möglichkeit, den analogen Wahl-O-Mat, der zeitgleich online gehen wird, auszuprobieren.

Der Bus wird direkt neben Gebäude 3 stehen. Begleitend wird es Infostände vom Forschungsschwerpunkt Rechtsextremismus/Neonazismus (FORENA) und Erinnerungsort Alter Schlachthof geben.​