Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Aktuelles

HSD > Aktuelles > Re-Audit „Vielfalt gestalten“
HSD / Diversity, Auditierung, Vielfalt gestalten
17.07.2018

Re-Audit „Vielfalt gestalten“

​Die Hochschule Düsseldorf ist am 15.07.2018 erfolgreich im Auditierungsverfahren „Vielfalt gestalten“des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft zertifiziert worden.

Als eine von acht nordrhein-westfälischen Hochschulen erhielt sie das Zertifikat erstmals im Jahr 2014; alle drei Jahre müssen sich die beteiligten Institutionen einer Re-Auditierung unterziehen und in Form eines Selbstreports über die erreichten Ziele und Maßnahmen berichten.

Bereits im Mai war nach einer erfolgreichen ganztägigen hochschulöffentlichen Präsentation seitens des Stifterverbands signalisiert worden, dass sich die HSD erfolgreich mit ihren vielfältigen Projekten und Maßnahmen zur Berücksichtigung der studentischen Heterogenität positionieren konnte. Nun ist es endgültig amtlich – die Hochschule darf für weitere drei Jahre, bis Sommer 2021, das Zertifikat „Vielfalt gestalten“ tragen.

Damit wurden gleichzeitig das großes Engagement und die Vielzahl der Maßnahmen und Angebote gewürdigt, die die HSD im Sinne der Bildungsgerechtigkeit allen Studierenden mit bedarfsgerechten Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Studium zur Verfügung stellt. Hierzu gehören unter anderem der Ausbau der Studierendenberatung, das Angebot der Arbeitsstelle Barrierefreies Studium und der Psychologischen Beratung, das Angebot des Familienbüros und des International Offices, die Einrichtung von Teilzeitstudiengängen, das Angebot von Brücken- und Sprachkursen, die Benennung einer Antidiskriminierungsbeauftragten, der Ausbau von Weiterbildungs- und Qualifizierungsangebote für Lehrende, Workshops für Studierende zu studienrelevanten Schlüsselkompetenzen sowie ein barrierefreier Campus.

Auch Björn Brünink, Leiter der Diversity-Kommission, freute sich über das positive Feedback:

„Die Rückmeldung der Auditoren zeigt, dass sich die Hochschule Düsseldorf auf einem sehr guten Weg befindet. Wir haben aber auch noch Aufgaben vor uns. Ich danke allen Kolleginnen und Kollegen, die sich den vergangenen Jahren mit sehr viel Engagement für das Thema an der HSD eingesetzt und an den einzelnen Projekten mitgearbeitet haben.“