Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Lebenslauf
Prof. Dr. Karin Welkert-Schmitt ​



 

Prof. Dr. Karin Welkert-Schmitt
Prof. Dr. Karin Welkert-Schmitt

Studien
1967
Bildtechnik (Abschluss: staatlich geprüfte Bildtechnikerin)
1977
Sozialarbeit (Abschluss: Diplom-Sozialarbeiter (FH))
1978
Pädagogik mit dem Schwerpunkt Medienpädagogik
(Abschluss: Diplompädagoge)
1982
Promotion an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt

Berufliche Tätigkeiten
1967-1972
Cutterassistentin, später Cutterin beim ZDF
1972-1980
Redakteurin und Moderatorin beim Südwestfunk (SWR)
Regisseurin beim Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF)
1980-1987
Pressesprecherin im Bundesministerium
für Jugend, Familie und Gesundheit
1987-1990
Leiterin des Referates „Frauen und Medien“
im Bundesministerium für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit
1990-1993
Leiterin des Referates „Frauen und Familie“
im Bundesministerium für Frauen und Jugend
1993-1994
Frauenbeauftragte des Bundesministeriums für Frauen und Jugend
seit 9/1994
Professorin an der FH Düsseldorf (jetzt Hochschule Düsseldorf)

Gremien und Arbeitsgruppen an der Hochschule
seit 7/2008
Mitglied des Hochschulrates
2003-2008
Vorsitzende des Senats (Stellv. Vorsitzende von 2001-2003)
1996-2008
Mitglied des Fachbereichsrates (u.a. FB-Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit und Gender Mainstreaming)
2001-2003
Vorsitzende des Wahlvorstandes des Senats
1998-2001
Rektoratsbeauftragte für das Hochschulradio
1998-2001
Mitglied im Rundfunkausschuss
1996-2001
Mitglied in der Arbeitsgruppe Multimedia
1996-2000
Stellv. Vorsitzende des Konvents;
Vorsitzende des Wahlvorstandes des Konvents

Gremien und Arbeitsgruppen außerhalb der Hochschule
seit 2008
Jurorin beim DAAD für die Vergabe von Stipendien im Bereich
„Bildende Kunst, Design, Film“
seit 2001
Stellv. Vorsitzende des Arbeitskreises Multimedia der Fachhochschulen des Landes NRW (Mitglied seit 1996)
seit 2001
Mitglied im Programmbeirat des Hochschulradios der Düsseldorfer Hochschulen
seit 2000
Mitglied des Deutschen Fachjournalisten-Verbandes e.V. (DFJV)
seit 1987
(Gründungs-)Mitglied des Deutschen Journalistinnenbundes e.V. (DJB

Lehr- und Forschungsschwerpunkte
Konzeption und Produktion interaktiver, multimedialer Software sowie unterschiedlicher Medienproduktionen (z.B. Multi-Screen-Installationen, Hörfunk- und Videoproduktionen, Computer-Animationen, CD-ROMs, DVDs, Blu-Ray-Discs)
Entwicklung und Erstellung von Lernsoftware für Studierende (z.B. CD-ROMs, DVDs, Websites)

Forschungsprojekt „E-Learning: Entwicklung und Erprobung multimedialer Lehr- und Lerninhalte“ in Kooperation mit der Universität Duisburg-Essen (1998-2007). Ziele waren zum einen die Optimierung der Lehre durch den Einsatz neuer Technologien sowie zum anderen die Verbesserung des individuellen Lern- und Arbeitsverhaltens von Studierenden.

Awards und Publikationen
9 Awards, z.B. animago AWARDs 2004, 2005, 2006;
Das Goldene Stadttor 2004, 2006; Innovations-Award der CeBIT 2004
Zahlreiche (über 30) Publikationen in Form von DVDs und CD-ROMs, z.B. Düsseldorf.Invitation from a City; NRW - science in motion; NRW-Wissenschaftspräsentationen in Japan; Fachbereich Medien; Tag der Technik 2007; Selbstmanagement für Studierende; Felix Mendelssohn Bartholdy in Düsseldorf; Japan-Woche an der FH Düsseldorf 2011; Heinrich Heine in Düsseldorf (z.Z. in Arbeit)

Öffentlichkeitsarbeit und Präsentationen
Zahlreiche (über 70) Präsentationen, Pressekonferenzen und Messeauftritte, z.B. kom:m (1995); Festakt: 25 Jahre Fachhochschulen in NRW (1996); Medienforum NRW (1997-2010); NRW-Präsentationen in Russland (2003) und Japan (2005); Beethovenfest Bonn (2007);Japan-Woche an der FH Düsseldorf 2011; Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf (2009-2013);Tag der offenen Tür an der FH Düsseldorf (bis 2013)