Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​

​​B2RUN – Die HSD schnürte mal wieder die Laufschuhe 

 

​​​​​

 
Wie schon seit einigen Jahren zeigte sich die Hochschule Düsseldorf (HSD) auch dieses Jahr wieder von seiner sportlichen Seite. Am 28. Juni 2018 standen rund 100 Läuferinnen und Läufer an der Startlinie des Firmenlaufs B2RUN, um die Strecke von 6 km bei hochsommerlichen Temperaturen zu bewältigen.
 
Ein bunt gemischtes Team aus Studierenden, wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Beschäftigten aus Verwaltung und Technik sowie Professorinnen und Professoren stand mit gut 12.400 anderen Läuferinnen und Läufern aus über 600 verschiedenen Unternehmen am Start, als um 19 Uhr der Startschuss fiel. Natürlich zählt in erster Linie der Teamgeist und das gemeinschaftliche Event. Dennoch ist das Orga-Team sehr stolz, dass das HSD-Team in der Gesamtwertung aller Unternehmen des B2RUN auf Platz 6 gelandet ist.

Bester männlicher Läufer war Student Abdelmalek Bahri mit 21:33 Minuten gefolgt von seinem Kommilitonen Jens Seggewis mit 23:53 Minuten.
Beste Läuferin der HSD war Mitarbeiterin Dr. Sabine Wiek mit 30:09 Minuten gefolgt von ihrer Kollegin Dr. Rebekka Loschen mit 30:58 Minuten, beide aus der Stabsstelle Forschung und Transfer.
 
Natürlich durfte nach dem Lauf die alljährliche schon traditionelle After-Run-Party nicht fehlen. Bei sehr guter Stimmung feierte man noch bis in die Abendstunden.

​​​​​