Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Aktuelles

HSD > Aktuelles > Gender-Diversity-Gerechte-Sprache
HSD / Gender Diversity, Diversity
30.05.2017

Launch GENDER-DIVERSITY-GERECHTE-SPRACHE

​Als staatliche Institution lebt die Hochschule Düsseldorf gesellschaftstragende Werte wie Demokratie, Gerechtigkeit, Freiheit und Diversität bei zugleich kritischer Betrachtung ihrer Verwirklichung.


Sprache ist Medium des Denkens und Kommunizierens, sie ist Kulturtechnik, in ihr konturiert sich Weltauffassung, sie ist zentrales Instrument der Veränderung und der Bewahrung und sie ist Instrument der Herrschaftstechnik. Sprache spiegelt Strukturen der Ausgrenzung, Eingrenzung, Marginalisierung, Erhöhung, Ironisierung, Ignoranz, usw. wieder, sie ist damit gleichermaßen Ursache und Wirkung kultureller Praxis.

Die Hochschule Düsseldorf launched am 30.5.2017 eine medienübergreifende Kampagne zur gender-diversity-sensiblen Sprach- und Bildnutzung. Auf der Website, in den sozialen Netzwerken und analog (an beiden Standorten) wird eine anhaltende, sich ständig erweiternde (auf multidimensionale Diversity Aspekte) Operation gestartet, deren Anfang diese konzertierte Aktion darstellt.

Weitere Informationen auf den Webseiten des Gender Diversity Action Teams.