Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

Aktuelles

HSD > Aktuelles > Großer Erfolg: „Licht an“
HSD / Licht, Licht an, Symposium, Nachbericht
18.05.2018

Ein großer Erfolg: „Licht an“ der HSD

Parallel und passend zum International Day of Light der UNESCO am 16. Mai war das 2. Symposium „Licht an“ der HSD in vielerlei Hinsicht ein großer Erfolg – so groß, dass das zeitliche Format von zwei Stunden aufgrund von Themenvielfalt und reger Diskussionen nicht ausreichte.


Licht ist ein mächtiges Werkzeug! Kein anderes Naturphänomen hat eine vergleichbar prägende Rolle für die menschliche Zivilisation in unterschiedlichsten kulturellen Kontexten. Kein anderes Naturphänomen ist besser für einen engagierten Dialog zwischen Natur-, Geistes- und Kulturwissenschaften. Vor diesem Hintergrund haben Prof. Dr. Alexander Braun vom Fachbereich Elektro- und Informationstechnik und Dipl.-Des. Eib Eibelshäuser vom Fachbereich Design die Initiative im vergangenen Jahr ins Leben gerufen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung für alle Studierenden, Lehrenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule stand das übergreifende Thema „Licht als verbindendes Element unterschiedlicher Anwendungen“. Externe und interne Lichtexpertinnen und -experten stellten hierzu existierende Projekte vor und diskutierten engagiert Möglichkeiten einer Zusammenarbeit.
Die weiteren geplanten Beiträge sollen in einem nächsten, noch nicht gesetzten Termin nachgeholt werden. Die HSD wird hierzu frühzeitig informieren.​
Fortsetzung folgt: In den interdisziplinären Projekt „Licht an“ der HSD referierten interne und externe Lichtexpertinnen und -experten vor einem interessierten Publikum.
Eib Eibelshäuser
Fortsetzung folgt: In den interdisziplinären Projekt „Licht an“ der HSD referierten interne und externe Lichtexpertinnen und -experten vor einem interessierten Publikum.