Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Weiterbildungsseminare
„Der Herkunft begegnen…“ – Macht- und Habitussensibilität als Grundlage von Beratung und Empowerment Anleitung für eine andere Kommunikation auf Augenhöhe Burnout-Prävention im Arbeitsleben: Belastung Klärung, Lebensqualität Cisco-Kurse Das Freizügigkeitsrecht der Unionsbürger und ihrer Familienangehörigen Der geduldete Aufenthalt Der Zugang von Flüchtlingen zu Sozialleistungen Einführung in die systemisch-lösungsorientierte Beratung Familienaufstellung Führung für Frauen: “Wer Menschen führen will, muss hinter ihnen gehen“ Grundlagen des Arbeitsrechts Grundlagen und Vertiefung des Ausländer- und Asylrechts Hamsterrad Management Inklusion von Menschen mit Behinderung & Soziale Arbeit Kinder psychisch erkrankter Eltern und die Auswirkungen auf den Erziehungs- und Lebensalltag männlich – migrantisch – jung: ein Fall für die Soziale Arbeit? Rassismuskritische, migrations- und gendersensible Perspektiven in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern Psych. Störungen am Arbeitsplatz Rechtliche Grundlagen in der Arbeit mit unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen (UMA) Richtig beraten nach der Berufsphase - „Senior Coach“ werden Schwierige Situationen in der Beratung Systemische Krisenintervention bei eskalierenden Konflikten in Familien Verhaltensauffälligkeiten und psychische Störungen bei Kindern und Jugendlichen Virtual Studio Workshops Wo Spannungen herrschen, kann neues entstehen - zum Konstruktiven Umgang mit Blockaden, Abwehr und Konflikten in beraterischen Arbeitsfeldern Zwischen Jugendhilfe und aktiver Arbeitsförderung – die neue Förderung schwer zu erreichender junger Menschen

​​​​Eines der strategischen Ziele der Hochschule Düsseldorf ist es, ihre internationale Ausrichtung zu stärken. Internationale Aktivitäten und Kooperationen sollen zur Proflbildung und Wettbewerbsfäh​igkeit der HSD in Studium und Lehre dienen.

 

Das Präsidium stellt daher über den Internationalisierungsfonds jährlich Mittel zur Verfügung, mit denen die internationalen Aktivitäten der Fachbereiche, die nicht über die dem International Office zur Verfügung stehenden Programme gefördert werden können, zu unterstützen bzw. deren Anbahnung zu erleichtern. Der Fonds wird von der Leitung des International Office verwaltet.

Der Internationalisierungsfonds dient der Anschub- und Ergänzungsfinanzierung von strukturierten Maßnahmen und Aktivitäten ausschließlich im Bereich Studium und Lehre, die zur Internationalisierung eines Fachbereichs, ​Studiengangs oder der Hochschule beitragen und für die aus anderen Finanzierungsquellen keine ausreichenden Mittel zur Verfügung stehen. Diese Maßnahmen sind auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und entwickeln das internationale Profil der HSD bzw. des Fachbereichs.

Eine Vollfinanzierung einzelner Maßnahmen ist nicht vorgesehen. Für Individualmaßnahmen stehen andere Programme zur Verfügung: für Studienaufenthalte und Praktika bewerben sich Studierende für ERASMUS+ oder PROMOS, für Vortrags- und Kongressreisen steht ein Programm des DAAD zur Verfügung. Über Fördermöglichkeiten im Bereich der Forschung informiert die Stabstelle Forschung und Transfer.

​​​Für die Antragstellung begründen Sie die Maßnahme in einem formlosen Schreiben, fügen einen Kostenplan bei sowie eine Befürwortung der Dekanin bzw. des Dekans. Auch hierzu gibt das Merkblatt weitere Auskunft.

Den Antrag richten Sie bitte an den Vizepräsidenten für Studium, Lehre und Internationales.

Weitere Informationen​


 

Ansprechperson im IO:

​Dr. Monika Katz

Leitung International Office

T +49 211 4351 8123

monika.katz@hs-duesseldorf.de