Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

News

HSD / Deutschlandstipendium, Ideelle Förderung, Stipendienprogramm
13/10/2022

Zu Gast bei der LEPPER Stiftung

Auf Einladung der LEPPER Stiftung machten sich bei schönstem Herbstwetter am 30. September Stipendiaten und Stipendiatinnen der HSD auf den Weg in die Südeifel nach Daun in Rheinland-Pfalz. In Begleitung von Präsidentin Prof. Dr. Edeltraud Vomberg und Pressesprecherin Simone Fischer wurden die Exkursions-Teilnehmer*innen herzlich empfangen durch die Vorstandsvorsitzende der LEPPER Stiftung, Doris G. Lepper, den stellvertretenden Vorsitzenden Tyrone Winbush, den stellvertretenden Kuratoriumsvorsitzenden Dr. Heinz-Josef Weis, Mitarbeiter und das Projektteam der Junior Uni Daun.

Nach der Begrüßung und einer kurzen Vorstellung der Stiftung und ihrer Unternehmens-Holding erhielten die Besucher*innen tiefere Einblicke in Konzept und Planung der Junior Uni, die von der LEPPER Stiftung nach dem Vorbild der Junior Uni Wuppertal in Daun errichtet wird.

Die Junior Uni Daun soll im Herbst 2023 auf dem rund 10.000 m2 großen Areal einer ehemaligen Brotfabrik eröffnet werden. Auf der Basis eines ganzheitlichen und heimatverbundenen Bildungskonzepts erhalten hier junge Menschen im Alter von vier bis zwanzig Jahren die Gelegenheit, ohne Notendruck und unabhängig von ihrem Sozial- und Bildungshintergrund zu lernen, zu experimentieren und zu forschen. Mit dem langfristigen Ziel, die Chancengleichheit im Bildungsbereich zu steigern, werden die Kurse und Workshops in MINT-, wie auch im Kunst- und Kulturbereich kostenfrei angeboten.

Bei einem Rundgang auf der Baustelle der Junior Uni – vorschriftsmäßig mit Helm - mussten die Besucher*innen zwar noch viel Phantasie mitbringen, waren jedoch schon sehr beeindruckt von den Ausmaßen und der geplanten Ausstattung des Gebäudes – ob Elektro-Labor, 3D-Drucker, Dachterrasse oder Auditorium. Die Stipendiat*innen nutzten die Gelegenheit gleich für gezielte Nachfragen an den Bauleiter, der näher auf technische Einzelheiten einging.

Danach führte Navid Amirzadeh, kfm. Geschäftsführer von TechniForm, einem Unternehmen der Techniropa Firmenholding der LEPPER Stiftung, die Besucher*innen durch die Produktionshalle für die Vliesherstellung von Schutzmasken. Das Meltblown-Vlies ist bei Schutzmasken essenziell für die Filterung der Schadstoffe aus der Luft und muss hohen Qualitätsstandards entsprechen. Mit großem Interesse begutachteten die Besucher*innen die riesige Meltblown-Vliesmaschine, die die Vliesstoffe aus hauchdünnen Kunststofffäden produziert und beobachteten fasziniert die Roboterarme, die vollautomatisch Komponenten für Fritz-Box-Gehäuse zusammensetzten.
Zum Abschluss konnten sich die Exkursionsteilnehmer*innen im TechniSat Digital Kunden- und Logistikzentrum bei leckerem Essen intensiv mit den Vertreter*innen der LEPPER Stiftung austauschen. Tenor auf der Heimreise nach Düsseldorf: Ein rundum gelungener, beeindruckender Tag, für den sich alle herzlich bedanken. 

Die LEPPER Stiftung, Eigentümerin der Techniropa Holding mit verschiedenen Unternehmen, ist eine der größten Stiftungen in Rheinland-Pfalz. Sie fördert zahlreiche Projekte in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Forschung, des öffentlichen Gesundheitswesens und der -pflege. Neben 30 Stipendien im Rahmen des Deutschlandstipendiums fördert die Stiftung an der HSD auch das Zentrum für Digitalisierung und Digitalität (ZDD).​