Hochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences

Aktuelles

HSD > Aktuelles > Weltoffene Hochschulen
HSD / Diversity, Flüchtlingshilfe
11.11.2015

HRK-Initiative

​„Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit“


Auf ihrer gestrigen Mitgliederversammlung am 10. November 2015 hat die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) gemeinsam mit den Mitgliedshochschulen beschlossen, in einer konzertierten Aktion ein deutliches Bekenntnis gegen Rassismus und Gewaltabzulegen. Hierzu startet sie am 11. November 2015 die Initiative „Weltoffene Hochschulen – Gegen Fremdenfeindlichkeit“.

Hintergrund sind die Vorkommnisse rassistisch motivierter verbaler und physischer Gewalt in den letzten Wochen und Monaten. „Gerade die Hochschulen als Orte aufgeklärten Denkens müssen sich gegen Fremdenfeindlichkeit stemmen“, betonte HRK-Präsident Prof. Dr. Horst Hippler. Die aktuellen fremdenfeindlichen Tendenzen in Deutschland und Europa zeigen nach seinen Worten, wie wichtig dieser Einsatz nach wie vor ist. Mehrere Hochschulen haben bereits entsprechende Maßnahmen getroffen, die mit teils regionalen Bezügen vor Ort wichtige Signale setzen.

Auch an der HSD gibt es bereits eine Reihe von Maßnahmen, die sich insbesondere mit der Flüchtlingsproblematik beschäftigen und die kontinuierlich ausgebaut werden. Nähere Informationen finden sich unter diesem Link:
http://www.hs-duesseldorf.de/fluechtlingshilfe.

Zudem ist die Hochschule vor einiger Zeit mit dem Diversity-Audit zertifiziert worden, das unter dem Motto „Vielfalt schafft Zukunft“ eine Verankerung von individueller Förderung der Entfaltung der verschiedenen Kulturen, Erfahrungen, Interessen, Lebenssituationen und Kompetenzen der Hochschulangehörigen vorsieht und konzeptionell ausgebaut wird. Informationen hierzu finden sich unter diesem Link: 
http://www.hs-duesseldorf.de/hochschule/profil/diversity.